atonsolar-Sonnenvorhersage Deutschland mit Wetterkarten für Donnerstag, den 9.2.2012 und 15-Tage-Trends mit Erklärung

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

 http://www.kachelmannwetter.de/

http://www.facebook.com/pages/Kachelmannwetter

***

 

In der Nacht zum Donnerstag muss vor allem in der Südosthälfte und in der Mitte weiterhin verbreitet mit strengem Frost gerechnet werden, lediglich unter dichten Wolken im Norden wird es bei vielfach mäßigem Frost nicht ganz so eisig.

 

Am Donnerstag nähert sich uns von Nordosten her ein neuer Schwall hochreichender Kaltluft. In der gesamten Osthälfte schneit es zeit- und gebietsweise leicht bis mäßig – vormittags am ehesten zwischen der Ostsee und Sachsen, nachmittags dann vor allem von Thüringen bis zum Erzgebirge und in Bayern. Es muss mit entsprechender Glätte gerechnet werden. Nach Westen hin ist es wechselnd bis stark bewölkt, aber weitgehend trocken. Nur örtlich fallen hier ein paar Flocken oder Schneegriesel. Es weht schwacher bis mäßiger, im Nordosten frischer Nordostwind. An der Ostsee sind vorübergehend Sturmböen möglich.

15-Tage-Trend für die Temperatur der Luftmasse in 1500 Metern Meereshöhe über der Mitte Deutschlands. Schwarz gepunktete Linie: Durchschnitt für den jeweiligen Tag. Rot gepunktete Linie: Wärmerekord der letzten Jahrzehnte. Blau gepunktete Linie: Kälterekord der letzten Jahrzehnte. Durchgezogene schwarze Linie: Mittel aller 50 (grauen) Lösungen. Blaue/rote durchgezogene Linie: das untere und obere Ende der Lösungen wenn man die extremsten 5 oben und unten weglässt. Der Abstand zwischen der roten und blauen Linie markiert die zunehmende Unsicherheit mit der Zeit.

Unten der 15-Tage-Trend für die bodennahe Temperatur in der Mitte Deutschlands mit 50 verschiedenen Varianten – die rote und die blaue Linie umfassen 80% der Loesungen, die extremen warmen und kalten 10% sind ausserhalb, das Mittel aller Loesungen in Schwarz. Jede der 50 grauen Linien ist prinzipiell gleich wahrscheinlich. Der Abstand zwischen roter und blauer Linie gibt die Unsicherheit der Entwicklung an.

Für den Freitag und Samstag erwarten wir im Norden, Osten und Süden einige dichte Wolken, aus denen aber nur noch örtlich etwas Schnee fällt. Sonst ist es überwiegend sonnig. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den beiden Vortagen wieder etwas zurück, so dass mit einer leichten Frostverschärfung zu rechnen ist. Nachts herrscht bei aufklarendem Himmel weiterhin strenger bis sehr strenger Frost.

Ob sich am Sonntag im Nordwesten ein atlantischer Tiefausläufer mit milderer Meeresluft gegen die Kaltluft durchsetzen kann und dort Schnee oder sogar Glatteisregen auftritt, ist noch sehr unsicher. In der Südosthälfte setzt sich das windschwache und trockene Dauerfrostwetter fort.

Bisher kältester Tag dieses Winters im bevölkerungsreichsten Bundesland
In Nordrhein-Westfalen haben wir die tiefsten Temperaturen dieser Saison gemessen. In Nettetal kühlte es sich am Dienstagmorgen bis auf -22,3 Grad ab. Auch im Sauerland war es eisig mit bis zu -21 Grad in Schmallenberg-Westernbödefeld. Im Ruhrgebiet war es am Morgen ebenfalls verhältnismäßig kalt mit beispielsweise -15 Grad in Bochum. Hier wurde es auch tagsüber nicht milder als -8 Grad. Durch frischen Nordostwind fühlte sich die Temperatur an wie -15 Grad.

Wie geht es weiter?
In den kommenden Tagen klingt die Kältewelle im Nordwesten und Norden Deutschlands etwas ab, in der Südosthälfte bleibt es bei mäßigem bis strengem Dauerfrost und gebietsweise sehr strengem Nachtfrost. Einige Wettervorhersagemodelle kündigen ab Sonntag im Nordseeumfeld eine beginnende Milderung mit Temperaturen über 0 Grad an. Ob sich am Montag deutlich mildere Meeresluft weiter ins Binnenland voranarbeiten kann, ist noch völlig offen. Schnee und Glatteisregen wären dann zeit- und gebietsweise die Folge!

Jeweils am Freitag wieder Video mit Wochenend-Wetter auf Youtube http://www.youtube.com/wetterkachelmann  und hier auf wordpress.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschlandwetter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.