atonsolar-Sonnenvorhersage und Wetterkarten für Mittwoch, den 14.12.2011 und 15-Tage-Trends mit Erklärung

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

 http://www.kachelmannwetter.de/

http://www.facebook.com/pages/Kachelmannwetter

***

Am Mittwoch sind im Westen und in der gesamten Nordhälfte erneut einzelne Sturmböen, im Südwesten eventuell auch schwere Sturmböen, auf den Mittelgebirgen orkanartige Böen, im Hochschwarzwald und im Oberharz auch Orkanböen möglich. Lediglich im Südosten Bayerns ist der Wind nur schwach. Dabei breitet sich ein neues Regengebiet rasch von Westen her auf die östliche Landesteile aus. Die Schneefallgrenze steigt mit dem Regengebiet vorübergehend auf 1300 Meter, sinkt ab den Mittagsstunden von Westen her jedoch auf 500 bis 800 Meter, in den Alpen liegt sie bei 1000 bis 1300 Metern. Auf der Rückseite des Tiefs kommen im Westen und Norden auch einige, örtlich kräftige Schauer auf. Auch einzelne Graupelgewitter sind möglich.

15-Tage-Trend für die Temperatur der Luftmasse in 1500 Metern Meereshöhe über der Mitte Deutschlands. Schwarz gepunktete Linie: Durchschnitt für den jeweiligen Tag. Rot gepunktete Linie: Wärmerekord der letzten Jahrzehnte. Blau gepunktete Linie: Kälterekord der letzten Jahrzehnte. Durchgezogene schwarze Linie: Mittel aller 50 (grauen) Lösungen. Blaue/rote durchzeogene Linie: das untere und obere Ende der Lösungen wenn man die extremsten 5 oben und unten weglässt. Der Abstand zwischen der roten und blauen Linie markiert die zunehmende Unsicherheit mit der Zeit.

Untenstehend der 15-Tage-Trend für den Wind in der Mitte Deutschlands.

Am Donnerstag zeichnet sich wechselhaftes Schauerwetter mit vielen Wolken, etwas Sonne und wiederholt auftretenden Regengüssen ab. Dabei fällt oberhalb von 400 bis 700 Meter Schnee, einzelne Flocken oder Graupel sind in der Nordhälfte vereinzelt bis ins Flachland möglich. Es weht mäßiger bis frischer, im Westen und Nordwesten evtl. auch starker Südwestwind. Sturmböen sind besonders in höheren lagen der Mittelgebirge möglich, aber auch im Flachland sind einzelne warnrelavante Böen nach derzeitigem Stand nicht auszuschließen.

Die Entwicklung für den Freitag ist derzeit noch mit größeren Unsicherheiten behaftet: Die neuesten Modellläufe deuten an, dass ein weiteres Randtief über die Mitte oder den Süden Deutschlands hinweg in Richtung Osten zieht. Dabei nehmen die Luftdruckunterschiede vor allem an der Südseite des Tiefs und damit in der Südhälfte unseres Landes massiv zu. In den Hochlagen der Mittelgebirge sowie an den Alpen wären Orkanböen möglich und selbst im Flachland könnten verbreitet schwere Sturmböen oder noch deutlich stärkere Böen auftreten – je nach Stärke und Zugbahn des verantwortlichen Tiefs. Wir informieren Sie an dieser Stelle laufend weiter. Dazu muss mit in vielen Landesteilen mit kräftigem Regen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze liegt zunächst bei 500 bis 800 Metern, an den Alpen bei 1000 bis 1300 Metern. Später sinkt sie von Norden her allmählich auf unter 500 Meter und es folgen einige kräftige Schauer, lokal auch Gewitter. Es ist örtlich mit Überschreiten unser Warngrenzen für Regen und Schnee zu rechnen.

 

SONDERINFORMATION

Orkanböen auf dem Brocken, Sturmböen im Flachland – das kräftige Sturmtief bei Schottland sorgt in weiten Teilen Deutschlands für stürmisches Wetter.

Auswahl der stärksten Windböen
Zeitraum: 13.12.2011 – 00 Uhr MEZ bis 13.12.2011 – 13 Uhr MEZ

Bergland/Küste
159 km/h – Brocken (Sachsen-Anhalt)
122 km/h – Belchen/Schwarzwald (Baden-Württemberg)
109 km/h – Helgoland-Oberland (Schleswig-Holstein), Wasserkuppe (Hessen)
107 km/h – Bühlerhöhe (Baden-Württemberg), List/Sylt-Ellenbogen, Fehmarn-Wulfen (beide Schleswig-Holstein)
104 km/h – List/Sylt (Schleswig-Holstein)
102 km/h – Bad Harzburg-Burgberg (Niedersachsen)
100 km/h – Baltrum (Niedersachsen)
98 km/h – Kalterherberg (NRW)
96 km/h – Wilhelmshaven (Niedersachsen)

Flachland
102 km/h – Ilsenburg (Sachsen-Anhalt)
96 km/h – Eschweiler (NRW)
95 km/h – Aachen-Orsbach (NRW)
91 km/h – Selfkant (NRW), Glücksburg-Meierwik (Schleswig-Holstein), Erfurt-Flughafen (Thüringen)
87 km/h – Unna (NRW)
85 km/h – Bühren-Ahden (NRW)

 

Neue Facebookseite von Meteomedia
Ab sofort gibt es neben der Facebookseite der Meteomedia Unwetterzentrale auch eine allgemeine Seite von Meteomedia. Hier werden für Sie interessante Hintergrundinformationen zum Wetter, aktuelle Wetterdaten und vieles mehr veröffentlicht. Informationen rund um Unwetter finden Sie weiterhin auf der Facebookseite der Unwetterzentrale.

Bitte Unwetterwarnungen beachten: http://www.unwetterzentrale.de/uwz/

Besteht auch in anderen Ländern Europas Unwettergefahr? Verfolgen Sie dazu einfach das Warnmanagement unserer Unwetterzentralen für SchwedenDänemark, die NiederlandeBelgien,Luxemburg, die SchweizLiechtensteinFrankreichSpanien und Italien.

Jeweils am Donnerstag und/oder wieder Video mit Wochenend-Wetter auf Youtube http://www.youtube.com/wetterkachelmann  und hier auf wordpress.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschlandwetter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu atonsolar-Sonnenvorhersage und Wetterkarten für Mittwoch, den 14.12.2011 und 15-Tage-Trends mit Erklärung

  1. M schreibt:

    Na endlich kommt das Sauwetter!

  2. Sarah schreibt:

    Wie viel Schwung hat/hatte den der Wind in OWL drauf? Danke…

Kommentare sind geschlossen.