Eine Warnung, die atonsolar-Sonnenvorhersagen und Wetterkarten für Do-So 9.-12.12.2011 und 15-Tage-Trend mit Erklärung

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

 http://www.kachelmannwetter.de/

http://www.facebook.com/pages/Kachelmannwetter

***

In der Nacht zum Freitag kommt die Kaltfront weiter landeinwärts voran und ihre schauerartig verstärkten, gebietsweise auch ergiebigen Regenfälle breiten sich bis zum Morgen bis zur Mainlinie aus. Besonders im Stau von Bergischem Land, Sauerland und Harz sind warnrelevante Regenmengen möglich. Die Schneefallgrenze sinkt hinter der Kaltfront wieder auf rund 500 Meter ab, vorderseitig liegt sie bei 1000 bis 1200 Metern. In den östlichen und südöstlichen Mittelgebirgen kann zwischenzeitlich sogar gefrierender Regen nicht ausgeschlossen werden. Während ihrer Passage sind vereinzelt schwere Sturmböen bis ins Flachland und orkanartige Böen im Bergland zu erwarten. Im Oberharz sowie an der Nordseeküste muss mit Orkanböen gerechnet werden. Freitag früh erreichen erste kräftige Schauer Nordfriesland und Schleswig-Holstein. In deren Bereich stehen orkanartige Böen bis ins Binnenland in Aussicht! Unmittelbar hinter der Kaltfront klart es auf und verbreitet ist Glätte durch gefrierende Nässe möglich.

Am Freitag fällt zunächst von der Pfalz, dem Saarland und Schwarzwald über Südhessen und Franken bis nach Sachsen schauerartig verstärkter Regen. Hinter der Kaltfront sinkt die Schneefallgrenze auf 300 bis 500 Meter. So kann es zwischen Hunsrück, Spessart, Frankenwald und Erzgebirge noch für ein paar Zentimeter Neuschnee reichen. Von warnrelevantem Neuschnee gehen wir jedoch derzeit nicht aus. In der zweiten Tageshälfte kommt die Kaltfront weiter nach Süden voran, sodass es auch in weiten Teilen Bayerns zu Niederschlägen kommt. Im Schwarzwald sind warnrelevante Regenmengen möglich. Ab den Nachmittagsstunden sinkt die Schneefallgrenze zwischen Nordschwarzwald und Oberpfalz auf 600 bis 300 Meter und auch in diesen Gebieten sind dann ein paar Zentimeter Neuschnee zu erwarten. Im Böhmerwald sind warnrelevante Neuschneemengen möglich. Im Nordwesten und Norden sowie an der Ostsee sind einzelne kräftige Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer, örtlich auch kurze Gewitter möglich. Der Wind weht frisch bis stark mit weiteren Sturmböen, auf den höchsten Bergen kann es noch zu Orkanböen kommen. Im Norden sind im Zusammenhang mit kräftigen Schauern schwere Sturmböen, im äußersten Norden auch orkanartige Böen bis ins Binnenland nicht auszuschließen.

Am Samstag schneit es an den Alpen längere Zeit in meist leichter bis mäßiger Intensität, in den Tälern sowie in Richtung Bodensee und Hochrhein fällt Regen oder Schneeregen. In Küstennähe gibt es einige Schneeregen-, Schnee- oder Graupelschauer, vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Ansonsten kommt es bei wechselnder Bewölkung nur selten zu Schauern. Der Südwest- bis Westwind weht an den Küsten stark bis stürmisch mit Sturmböen. Im Süden ist der Wind dagegen schwach.

Am Sonntag gibt es eine Mischung aus sonnigen Abschnitten und dichteren Wolkenfeldern. Südlich der Donau ist noch etwas Regen, oberhalb 1000 Meter Schnee möglich. In Küstennähe kann es weiterhin zu einzelnen Schneeregen- oder Regenschauern kommen. In den anderen Landesteilen bleibt es weitgehend trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der See frisch bis stark aus südwestlichen Richtungen.

15-Tage-Trend für die Temperatur der Luftmasse in 1500 Metern Meereshöhe über der Mitte Deutschlands. Schwarz gepunktete Linie: Durchschnitt für den jeweiligen Tag. Rot gepunktete Linie: Wärmerekord der letzten Jahrzehnte. Blau gepunktete Linie: Kälterekord der letzten Jahrzehnte. Durchgezogene schwarze Linie: Mittel aller 50 (grauen) Lösungen. Blaue/rote durchgezogene Linie: das untere und obere Ende der Lösungen wenn man die extremsten 5 oben und unten weglässt. Der Abstand zwischen roter und blauer Linie markiert die zunehmende Unsicherheit mit der Zeit.

Bitte Unwetterwarnungen beachten: http://www.unwetterzentrale.de/uwz/

Besteht auch in anderen Ländern Europas Unwettergefahr? Verfolgen Sie dazu einfach das Warnmanagement unserer Unwetterzentralen für SchwedenDänemark, die NiederlandeBelgien,Luxemburg, die SchweizLiechtensteinFrankreichSpanien und Italien.

Jeweils am Donnerstag und/oder wieder Video mit Wochenend-Wetter auf Youtube http://www.youtube.com/wetterkachelmann  und hier auf wordpress.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschlandwetter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine Warnung, die atonsolar-Sonnenvorhersagen und Wetterkarten für Do-So 9.-12.12.2011 und 15-Tage-Trend mit Erklärung

  1. s.ob. schreibt:

    Opti ist ein kleines Segelboot mit stumpfem Bug und wird von Kidern gesegelt.Einige Dutzend
    dafon kann man im Sommer vor Warnemuende sehen.Da gibts eine Segelschule.

  2. weathergirl59 schreibt:

    Hallo Herr Kachelmann, bitte erklären Sie einer „Dütsche“, was ist der/das „Opti“. Hätte gedacht Schreibfehler, soll „Opi“ heißen, aber gleich zweimal, eher unwahrscheinlich.
    Ja und was sind dennn „Schuppen“, haben bei uns die Fische oder manche Leute in den Haaren…
    Sicher alles typisch schwizerisch, oder ?

Kommentare sind geschlossen.