atonsolar-Sonnenvorhersage und Wetterkarten für Mittwoch, den 9.11.2011 und 15-Tage-Trend mit Erklärung

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

 http://www.kachelmannwetter.de/

http://www.facebook.com/pages/Kachelmannwetter

***

Am Mittwoch und am Donnerstag dominiert Hochdruckeinfluss. Gebietsweise kann sich lange Zeit dichter Nebel oder Hochnebel halten. Vor allem auf der windabgewandten Seite (dem Lee) der Berge, sowie in Höhenlagen oberhalb von 800 bis 900 Metern ist es tagsüber oft heiter, trocken und sehr mild. Im Nebel bleibt es dagegen unter 10 Grad. Aus Osten weht tendenziell eher etwas kühlere Luft heran. Am Donnerstag treten daher schon größere Temperaturunterschiede in Deutschland auf. Während die Tageshöchsttemperaturen im Nordosten bei 6 bis 9 Grad liegen werden, werden im Westen und Südwesten bei längerem Sonnenschein und mit föhnartigen Effekten an den Bergen weiterhin sehr milde 13 bis 15 Grad erreicht.
Nachts ist bei klarem Himmel Bodenfrost oder leichter Luftfrost möglich, dann kann es ganz vereinzelt zu erster Glätte durch Reifansatz kommen. Dies insbesondere auf Brücken. Unter Hochnebel sowie generell in der Westhälfte, bleibt es frostfrei. Es herrschen südöstliche bis östliche Winde, tagsüber zeit- und gebietsweise mit frischen bis starken Böen; in der Südwesthälfte ist es überwiegend schwach windig.

15-Tage-Trend für die Temperatur der Luftmasse in 1500 Metern Meereshöhe über der Mitte Deutschlands. Schwarz gepunktete Linie: Durchschnitt für den jeweiligen Tag. Rot gepunktete Linie: Wärmerekord der letzten Jahrzehnte. Blau gepunktete Linie: Kälterekord der letzten Jahrzehnte. Durchgezogene schwarze Linie: Mittel aller 50 (grauen) Lösungen. Blaue/rote durchzeogene Linie: das untere und obere Ende der Lösungen wenn man die extremsten 5 oben und unten weglässt. Der Abstand zwischen der roten und blauen Linie markiert die zunehmende Unsicherheit mit der Zeit.

Am Freitag wenig Wetteränderung. Es wird allerdings von Nordosten und Osten her etwas kühler, auch im Westen Deutschlands. In der Nordosthälfte werden tagsüber 5 bis 8 Grad erreicht, nachts stellt sich verbreitet leichter Frost ein. In der Südwesthälfte ist es milder. Hier werden nachmittags, je nach Sonnenscheindauer, 10 bis 14 Grad erreicht. Nachts ist abseits der Städte mit Bodenfrost zu rechnen, in geschützten Tal- und Muldenlagen sowie in ländlichen Regionen tritt vereinzelt Luftfrost auf. Im Norden weht mäßiger bis frischer, an der See sowie in den östlichen Mittelgebirgen in Böen auch starker bis stürmischer Wind aus Südost. Im Süden und Westen weht schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Nordost.

Weiterer Trend: Bis mindestens zum Montag kommender Woche bleibt die von hohem Luftdruck geprägte Großwetterlage äußerst stabil. Daher setzt sich das typische Herbstwetter mit den charakteristischen Tagesabläufen weiter fort. So herrscht teils gebietsweise Nebel oder Hochnebel, teilweise heitert es tagsüber auf. Vor allem auf den Bergen oberhalb von etwa 800 bis 900 Metern ist es durchweg sonnig oder nur leicht bewölkt und mild. Im Dauernebel werden 5 bis 9 Grad erreicht, bei längerem Sonnenschein 10 bis 14 Grad. Nachts kann es stellenweise dichten Nebel geben. In der Osthälfte ist dort, wo der Himmel aufklart, mit leichtem Frost zu rechnen. Dann kann es vereinzelt, bevorzugt auf Brücken auch zu erster Reifglätte kommen. Ansonsten bleibt es von vereinzeltem Bodenfrost in prädestinierten Tälern und Senken weitgehend frostfrei. Tagsüber weht gebietsweise mäßiger, in Böen auch frischer, in den Bergen und an der Nordsee frischer Wind mit stürmischen Böen aus Ost bis Südost. Warnrelevante Windböen erwarten wir nicht.

Bitte Unwetterwarnungen beachten: http://www.unwetterzentrale.de/uwz/

Besteht auch in anderen Ländern Europas Unwettergefahr? Verfolgen Sie dazu einfach das Warnmanagement unserer Unwetterzentralen für SchwedenDänemark, die NiederlandeBelgien,Luxemburg, die SchweizLiechtensteinFrankreichSpanien und Italien.

Jeweils am Donnerstag und/oder wieder Video mit Wochenend-Wetter auf Youtube http://www.youtube.com/wetterkachelmann  und hier auf wordpress.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschlandwetter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu atonsolar-Sonnenvorhersage und Wetterkarten für Mittwoch, den 9.11.2011 und 15-Tage-Trend mit Erklärung

  1. sonnenschein schreibt:

    Herr Kachelmann, vielen Dank für Ihre immer zutreffenden Vorhersagen bei uns am Alpenrand.
    Möchten uns auch einbringen was so alles wieder kursiert im Blätterwald. Natürlich lesen wir auch auf FB und Twitter mit, aber nicht schreiben und möchten gerne auch mal was dazu sagen. Wir sind uns ganz sicher, das Sie zur gegebenen Zeit wieder ein tolles Angebot bekommen werden und wir Sie im Fernsehen sehen werden. Dies wünschen wir Ihnen sehr, natürlich das Sie Ihre verdiente Gerechtigkeit und Rehabilitation bekommen werden. Es kann wirklich nicht angehen, das dieser Vorfall unbestraft bleiben soll.Wir, und sehr viele Menschen auch, haben einen klar denkenden Kopf (sind etwas älter als Sie) und finden es einfach unerhört was sich so abspielt. Allen voran die ARD . Sie waren immer mit Herzblut perfekt und sind es heute noch als der Liebling als Meteorologe. Alles Gute wir drücken die Daumen.
    Mit freundlichen Grüßen

Kommentare sind geschlossen.