Wetter-Extra: Chemtrail-Deppen aufgemerkt: blauer Himmel da!

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

und

 http://www.kachelmannwetter.de/

***

Wetter-Extra: Chemtrail-Deppen aufgemerkt: blauer Himmel da!



Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschlandwetter, Schweizwetter, Wetterextras abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wetter-Extra: Chemtrail-Deppen aufgemerkt: blauer Himmel da!

  1. Mathias schreibt:

    Waren die Bedingungen der Atmosphäre denn früher anders als heute? Vor 30 Jahren lag ich vor dem Haus im Rasen und habe mir Wattewölkchen angeschaut die vor blauem Himmel vorbeizogen. Diesen Dauerdunst und die wabbelnden Streifen gab es nicht. Sorry, ich bin doch nich blöde und kann mich gut daran erinnern. Frage: Warum gibt es diese Wolkenbilder heute nicht mehr und nur noch verschleierte Himmel über dem selben Haus?

    • FreiZeitGeist schreibt:

      Komisch, ich kann mich fast 40 Jahre zurückerinnern, wo ich von den Streifen am Himmel so fasziniert war, das sie sich eingeprägt haben, sah für mich aus wie die Kreidestriche, die ich als Kind auf die Strasse gemalt habe. Ich wohnte in der Nähe eines Grossflughafens und fand diese „geraden Kreidestriche“ am Himmel einfach faszinierend.

      Bei Kindheitserinnerungen ist viel selektive Wahrnehmung dabei. an was erinnert man sich in der Kindheit? An die schönen Tage, wo man draussen gespielt, im Freibad gebadet hat etc. die verregneten Schulferien, wo man wochenlang nicht raus konnte oder die grauen Tage, die zu frisch für´s freibad waren vergisst man lieber.

      Die Meteorolige hat sich nicht geändert, dafür hat sich das Flugaufkommen vervielfacht. Wattewölkchen sieht man immer noch, aber eben nicht jeden Tag. So ein Himmel „wie gemalt“ war auch damals nicht alltäglich – Das ist eben Wetter – jeden Tag anders.

  2. FreiZeitGeist schreibt:

    In einem (leider nicht öffentlichen) Forum hat ein User mal ein Experiment gemacht, als wegen des unaussprechlichen Vulkans alle den besonders blauen Himmel dieser Tage lobten.

    Er nahm ein älteres Foto eines wolkenfreien, blauen Himmels und dunkelte es ab – so wie es auch die sehr gleichmäßige Vulkanaschewolke in großer Höhe für Beobachter auf den Boden wohl getan hat. Beide Bilder stellte er nebeneinander und fragte „welcher Himmel ist natürlicher?“ – die meisten tippten auf das abgedunkelte foto, dessen blaue Farbe intensiver schien.

  3. ohnegeist schreibt:

    Lieber Jörg – klar gibt es blauen Himmel und nur intellektuell minderbemittelte (plus einzelne Anwälte) „glauben“ an Chemtrails – aber da du auch Hellseher unter deinen Fans hast, hier schon mal vorab die Antworten auf den Beitrag:
    1. Es wurden die neuen blauen Chemtrails gesprüht
    2. Da du zur NWO gehörst (oder wahlfrei CIA, BND, Mossad…) hat man extra für die Aufnahme das Sprühen eingestellt
    3. Mittwochs wird generell nicht gesprüht
    4. Der Beitrag wurde digital retouchiert
    5. Der Beitrag wurde erzwungen
    und am schlimmsten: beim Abspielen kommt Werbung für… „Energiekegel“ … wenn es nicht so traurig wäre…

Kommentare sind geschlossen.