Wetterlexikon: Warum es Chemtrails nicht gibt

..weitere Informationen unter

 http://twitter.com/#!/J_Kachelmann

oder

http://www.kachelmannwetter.de/

..und wenn Sie eine allgemeine Frage zum Thema Wetter haben, können Sie diese gerne unter „Kachelmanns Wetterlexikon“ stellen.

***

Warum es Chemtrails nicht gibt


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wetterextras abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

172 Antworten zu Wetterlexikon: Warum es Chemtrails nicht gibt

  1. ordrana schreibt:

    leider muß ich nun sagen, daß die chemtrail-verschwörungstheorie-spinner nun auch im bundesministerium für bildung und forschung zu sitzen scheinen.*ironie off

    http://www.bmbf.de/de/8493.php

    und bei den grünen sitzen sie noch ne weile länger
    http://www.gruene-glashuetten.de/index.php?dom=1?=22&p=74

    • A380 schreibt:

      @ordrana

      Wieso sollen die CTler auch im BMBF sitzen? Abgesehen vom eigentlichen Text ist auch auf der Grafik ein Stop-Zeichen enthalten, neben dem die Gründe stehen, warum es NICHT durchgeführt wird. Aber als Fußgänger kann man schon mal ein Stopschild übersehen und außerdem zieht das Flugzeug die Aufmerksamkeit der CTler auf sich und lenkt von den anderen Inhalten ab. Ist schon verständlich, wenn man permanent Angst vor Flugzeugen hat.

      GRÜNE Glashütten:
      Die Website ist nicht die Website der GRÜNEN, sondern eines Ortsverbandes. Die Unterseite mit den Chemtrails war auch nie offiziell durch den Ortsverband verlinkt. Irgendeine Einzelperson, möglicherweise der Admin, hat die Unterseite gebastelt und den Deeplink veröffentlicht. Also nix mit den GRÜNEN und Chemtrails.

    • FreiZeitGeist schreibt:

      @ordrana:

      Diese Studie ist eine Machbarkeitsstudie, die alles aufzeigt, was evtl. möglich wäre. Da stehen noch ganz andere Dinge drin wie Spiegel im weltraum, grosse weisse Flächen auf den Land, CO2-Speichrungsmethoden (die in dieser Studie übrigens viel besser bewertet werden als alle anderen Methoden). Sie beschreibt was machbar ist, wo man noch forschen muss und wägt alle diese Ideen am Ende im fazit ab.
      In den fazit kommt die Chemtrail-Methode (heisst dort „Modifikation von Zirrus-Wolken“) ganz schlecht weg. Ineffektiv, Folgen unverhersehbar.

      Hast du die ganze Studie oder zumindest das Fazit (Kapitel 8) gelesen? Oder nur das, was Dir die Chemtrail-Seiten als Zitate vorgekaut haben?

      Übrigens, wie stehst Du denn z.B. zur unterirdischen CO2-Lagerung? Die steht nämlich gerade auf der politischen agenda, wird von der Studie als effektiver angesehen. Und was sagen die tollen Chemtrail-Seiten und alternativen Medien zu diesen Verfahren der CO2-Speicherung? Komischerweise wird das, was gerade wirklich geplant wird, auf diesen Seiten nie erwähnt. Sollte man sich dagegen nicht mehr engagieren als gegen die fiktiven Chemtrails?

      • ordrana schreibt:

        wobei man die verhältnismäßigkeiten beachten sollte.

        wieviel des vorhandenen CO2 ist wirklich auf den menschen zurück zu führen?

        die antwort darauf ist eine lächerlichkeit, die kaum beachtenswert ist.

        viel wichtiger anstatt solchen schwachsinn nachzugehen wäre es, sich mal wirklich gedanken darüber zu machen, was unsere art zu leben im gesamten anrichtet.

        aber wir können natürlich auch anfangen an 0,0019% luftbestandteil herumzudoktorn um es weiter abzusenken.

        vorraussetzung dafür ist natürlich, daß man erst einmal an eine klimaerwärmung glaubt und daran glaubt, daß diese 0,0019% der luft, die ursache für eine klimaerwärmung sind.

        ich weiß, daß diese beiden links nur einen bruchteil dessen zeigen, was tatsächlich gemacht wird. allerdings sollte man doch mal ins grübeln kommen, wenn man bestimmte zusammenhänge betrachtet.
        wieso zB heißen diese dinger genau so, wie sie von verschwörungstheoretikern schon seid jahren genannt werden und wieso wird hier explizit schwefel genannt, welches auch schon seid jahren von verschwörungstheoretikern als bestandteil erwähnt wird?

        haben hier die forscher von den verschwörungstheoretikern oder die verschwörungstheretiker von forschern abgeschaut? und wie geht letzteres, wenn diese studien noch gar nicht so alt sind, wie die verschwörungstheorien?

        das alles ist nicht mekrwürdig? gut, dann müssen wir wohl dabei bleiben zu denken, daß die 0,0019% luftbestandteil, welche tatsächlich vom menschen produziert werden, für eine eventuelle klimaerwärmung verantwortlich sind.

      • FreiZeitGeist schreibt:

        @ordrana:

        Ahja, Klimaskeptische Zahlenspielereien „Was so ne kleine Zahl hat, kann ja nicht so schlimm sein“. Die zu benutzende SI-Einheit für CO2-Konzentration ist ppm und nicht Prozent, und viele Gase sind in diesen ppm-KOnzentratioen sehr wirkungsvoll. Zyankali z.B. ist in den ppm-Bereich, den diese schöne Kommazahl entspricht ziemlich tödlich.

        MIt solchen Zahlenspielereien wird verschleiert, dass der CO2-Gehalt in der Atmosphäre durch den Einfluss des Menschen um ca. ein Drittel gestiegen ist.

        Aber passt ja, zwischen Anhängern der Chemtrail-These und den KLimasekptikern sind auch viele Schnittmengen zu sehen. Dann kann man ja weiter das dicke oder alte Auto fahren und viel Sprit verbraufen und an den Wetterkapriolen durch den Klimawandel sucht man dann bei den Chemtrails die schuld und nicht am eigenen Verhalten. „Ich mach mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt…“

      • ordrana schreibt:

        schön, schön, nu werden äpfel mit birnen verglichen.

        du weißt aber schon, daß es zeiten auf diesem planeten gab, in dem der CO2 anteil weitaus höher lag als heute und das teilweise sogar auf eiszeiten fiel. aber macht ja nix, das CO2 ist pöse, gaaaaanz pöse, das müssen wir ganz dringend ausrotten.

        halten wir doch alle die luft an, wirst sehen, wie schnell das CO2 sinkt.

        daß ich gegen die abschaffung alter autos etc. bin, ist auf deinem eigenen mist gewachsen, das stammt nicht von mir. nur um es zu erwähnen.

        ich suche keine klimawandel wetterkapriolen, weder in den chemtrails noch sost wo. wieso auch, wenn ich den klimawandel sowieso für ein hausgemachtes märchen halte. da wirst de dich schon entscheiden müssen, in welche schublade du mich stecken willst. ein klimawandelskeptiker wird nicht nach ursachen für etwas suchen, woran er zweifelt.

        oder hast du schonmal nen atheisten getroffen, der versucht, sich gott zu erklären? also ich nicht.

  2. stoer schreibt:

    etwas spät, aber schön zum thema, der neuste xkcd-comik:
    http://xkcd.com/966/

    hrhr

  3. anonym schreibt:

    Er studierte an der Universität Zürich Geographie, Mathematik und Physik sowie im ersten Nebenfach Meteorologie, brach das Studium jedoch 1983 ab und absolvierte ein Volontariat bei der Boulevardzeitung Sonntagsblick.[3] Anschließend arbeitete er unter anderem beim Schaffhauser Lokalradio Radio Munot……..(Wikipedia.org)

    Ein Meteorologe also? Achso…..
    Ich hoffe Sie können niemand überzeugen außer denen, die mit Ihnen in einem Kahn sitzen und schon gar nicht mit Ihrem aktuellen Ruf.

    • sonnenschein schreibt:

      Haben Sie hier vergessen,das Sie Gast sind wenn man einen Kommentar schreibt. Finde es ziemlich frech was Sie hier abziehen mit Ihren Geschreibsl. Suchen Sie sich einen anderen Blog aus wo Sie sich auslassen können. Hier sind Sie wirklich total fehl am Platz.

      • Georg Elser schreibt:

        Das was Uns am normalsten erscheint
        gilt es am MEISTEN zu überprüfen/hinterfragen……

        Alle Schlafschafe gehen davon aus,
        das Herr Kachelmann weiß wovon er redet.

        …da darf man dann ruhig mal auf seinen Lebenslauf hinweisen,
        ist doch kein Geheimnis….. ob nun anonym oder mit Namen gepostet.

        Nix fehl am Platze…….

    • JoLor schreibt:

      Ja, wenn die Chemmies keine Argumente haben, wird man persönlich beleidigend.

      Alte und bekannte Taktik, also nicht wirklich neu.

      • Georg Elser schreibt:

        „Ja, wenn die Chemmies keine Argumente haben, wird man persönlich beleidigend. “

        JoLor schrieb auch :
        „Wenn man das noch nicht mal richtig schreiben kann …“
        —————————————————————————————————-
        …schliesslich wendest Du ja auch persönliche Diffarmationen an 😉

        wer diesen Blog lesen kann,
        der läßt sich von Trollen wie Du einer bist nicht beirren….

Kommentare sind geschlossen.